Quedos Blog

Was wir so alles erleben...

Nach zwei Monaten Pause hatten wir einen Termin mit unserer Klientin mit Down Syndrom wie einer posttraumatischen Störung nach verschiedenen Heimaufenthalten. Es hat sich einiges verändert seit unserem letzten Termin. Sie war in Reha und ist vor vier Wochen kurzfristig in eine Einrichtung gezogen. Schon bei unserer telefonischen Ankündigung erzählte mir die Einrichtungsleitung, dass J. die Namen Quedos und Fides' kennt und sich schon freut.
Beim Besuch war die Freude groß, wir haben einen Spaziergang gemacht und J. hat erzählt, wie sie sich in ihrer neuen Lebenssituation fühlt! Nach anfänglicher Umstellung scheint J. sich gut eingelebt zu haben 💕🍀🐾

Jessica 24 09 20

Es ist schön zu sehen, wie Fides immer wieder Aufgaben übernimmt. Heute Vormittag hat er so ausdauernd vor dem Mädchen im Rollstuhl gesessen und sich von ihr im Brustfell kraulen und ins Halstuch und Geschirr packen lassen ohne sich zu entziehen. Ganz toll gemacht. Immer wieder kam das Lächeln beim Mädchen auf, was unser schönster Lohn ist ❤
Das sind immer wieder Momente, wo Quedo auch mal auf seiner neuen Dogstyler Decke entspannen kann ❤

Regenbogenland 24 09 20Regenbogenland 24 09 20a

 

Ich bin voller Stolz über die Premiere Tiere Tun Gut im Rex Filmtheater
in Wuppertal. Die Filmreihe gibt einen schönen Überblick über die tiergestützte Pädagogik, Intervention und Therapie. In der anschließenden Podiumsdiskussion gab es viel Lob für die Arbeit und Produktion. Es war ein toller Abend mit interessanten Kollegen in der tiergestützten Arbeit. Ein Mädchen aus unserem Lesehundprojekt aus Grevenbroich war ebenfalls unter den Besuchern.
Unter 250 Bewerbungen wurden wir ausgewählt ein Teil dieser Filmreihe zu sein. Ich freue mich sehr darüber und danke dem Medienprojekt Wuppertal
und Christian Meyer für die Möglichkeit unsere Arbeit der Öffentlichkeit präsentieren zu können ❤️🍀🐾
Der Film ist ab sofort als DVD und Streaming erhältlich Film "Tiere Tun Gut"

Premiere TiereTunGut 22 09 20

Nach sechs Monaten haben wir heute auch die Palliativstation im Marien Hospital Düsseldorf wieder aufgesucht und wurden vom Pflegeteam mit Applaus willkommen geheißen.
Zu wissen, dass man vermisst wurde, berührt mich tief im Herzen. Herzlichen Dank. Die aufgesuchten Patienten haben sich gefreut, es wurde gestreichelt und das Gespräch gesucht.
Zum Abschluss hat Therapiehund Quedo das Intensivkuscheln im Pflegeteam sehr genossen.

Wir freuen uns wieder zurück zu sein! Danke für die Fotofreigabe.

Palliativstation 08 09 20

FR.Wirtz03 09 20Erst wenn man es wieder macht, weiß man wirklich, was einem gefehlt hat...

Nach fast sechs Monaten haben wir heute das Seniorenheim Haus Füstenwall des Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf
wieder besucht. Neben den üblichen Hygienevorkehrungen ist vorgeschrieben, dass wir nur einen Bewohnerbereich pro Einsatz besuchen dürfen. Auch wenn das erstmal befremdlich erscheint, ermöglicht es tolle Möglichkeiten. Sich Zeit nehmen, sich Zeit nehmen können für jeden einzelnen Bewohner der Etage. Die Bewohner haben sich sehr gefreut uns wieder zu sehen. Frau W. ist eine tolle Frau, die mit ihren 98 Jahren Ja zum Leben sagt, jegliche Sportangebote im Haus wahrnimmt und sich immer über tolle Gespräche freut. "Ich habe euch vermisst!"... Mehr gibt es da nicht zu zu sagen. Ich habe mich sehr gefreut wieder im Einsatz zu sein. Danke an meine Engel auf vier Pfoten 💕🍀🐾

Benutzermenü

Counter

Beitragsaufrufe
843949